Caotina Caotuccini

Cantuccini mal anders: Caotina Noir trifft auf Mandeln und Pistazien – so entstehen knusprige «Caotucchini». Das süsse Gebäck eignet sich bestens als Geschenkidee. Entdecke das Rezept!

Kategorie

Desserts

Schwierigkeit

Mittel

Portionen

54 Stück

Zubereitungszeit

30 bis 60 min.

Zutaten

Menge Zutat
3 Eier
150 g Zucker
1 Prise Salz
1 Bio-Orange, nur ageriebene Schale
50 g Caotina noir
380 g Weissmehl
1/4 TL Backpulver
1/4 TL Natron
100 g Mandeln
50 g ungesalzene geschälte Pistazien

Zubereitung

  1. Eier, Zucker und Salz im heissen Wasserbad ca. 3 Min. hell und schaumig rühren. Orangenschale daruntermischen.

  2. Caotina noir mit den restlichen Zutaten mischen, beigeben, rasch zu einem festen Teig zusammenfügen.

  3. Teig dritteln, zu Rollen (je ca. 5 cm Ø) formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

  4. Backen: ca. 20 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Rollen herausnehmen, etwas abkühlen, in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, zurück aufs Blech legen. Im heissen Ofen 8–10 Min. fertig backen. Backofen ausschalten, Caotuccini ca. 20 Min. im noch heissen, ausgeschalteten Ofen trocknen. Dabei die Ofentüre mit einem Kellenstiel einen Spaltbreit offen halten, damit der Dampf entweichen kann. Caotuccini auf einem Gitter auskühlen.


    Tipps:

    • Für ein tolles Resultat muss die Eier-Zuckermischung genügend lange im Wasserbad gerührt werden. Die Masse soll fest und luftig sein. Das Wasser darf nur sieden, nicht kochen.
    • Hübsch verpackt eignen sich die Caotuccini auch als Mitbringsel.
    • Haltbarkeit: luftdicht verpackt 1–2 Wochen.